Sonntag, 5. Mai 2013

Inhaltsangabe: Mörderische Küsse von Linda Howard

Inhaltsangabe: Mörderische Küsse von Linda Howard

Der Roman „Mörderische Küsse“ von Linda Howard dreht sich um die CIA-Agentin Lilian „Lily“ Mansfield. Die Geschichte beginnt in Paris. Dort versucht die junge Frau undercover an Salvatore Nervi heran zu kommen. Sie vergiftet den Mann, ist aber gezwungen selbst auch einen Schluck von dem vergifteten Wein zu nehmen.
Da die Agentin auf eigene Faust in Paris gearbeitet hatte, muss sie sich nicht nur vor Salvatores Männern, sondern auch vor CIA-Agenten in Acht nehmen. Lily flüchtet nach London und fliegt kurz darauf wieder zurück nach Paris.
Durch Tagträume Lilys erfährt man von zwei Freunden, die sie einst hatte: Averill und Tina, die eine Tochter adoptierten. Nachdem die kleine Familie getötet worden war, schwört Lily Rache.
Auf ihrem Rachefeldzug bietet sich ein unscheinbarer Mann ihr als Komplize an. Da sie keine anderen Verbündeten hat, arbeitet sie fortan mit dem attraktiven Fremden zusammen. Und zwischen den beiden entwickelt sich bald mehr.
Sie muss herausfinden, weshalb Averill und Tina, die eigentlich nicht mehr im Spionagegeschäft waren wieder aktiv geworden sind. Denn bei diesem Einsatz wurden sie getötet. Ihre Spur führt sie zu einer Firma, die Grippeimpfstoffe herstellt, und damit ist ihr auch klar, warum die beiden wieder ins Geschäft eingestiegen sind.
Und für Lily ist eins sonnenklar: Sie muss den Auftrag der beiden zu Ende bringen.



Dieser Roman gehört zur CIA - John Medina - Serie. John Medina kommt auch in Vor Jahr und Tag von Linda Howard, wenn auch nur als Randfigur, vor.