Samstag, 26. April 2014

Inhaltsangabe: Cold Turkey von Angelika Mechtel

Inhaltsangabe: Cold Turkey von Angelika Mechtel 
 
In dem Jugendbuch „Cold Turkey“ von Angelika Mechtel geht es um die Drogenkarriere des Andreas B.
Seine jüngere Schwester und er haben ein gutes Verhältnis zu einander, deshalb darf sie sich von ihm verabschieden als er auf dem Weg aus dem Gefängnis in die Entgiftungsklinik ist. Während dieses Treffens überreicht Andy seiner Schwester Simone einen Schuhkarton.
Zuhause angekommen sieht sie die Papierschnipsel aus dem Karton durch. Sie beschreiben die Geschichte vom Absturz ihres Bruders.
Zu Anfang kiffte Andy mit seinen Freunden. An dem Tag als er von der Schule flog änderte sich alles. Sein Freund Michi hatte ihm ein weißes Papiertütchen zugesteckt, in dem sich 10g Hasch befanden, deshalb wurde er als Drogendealer der Schule verwiesen.
Obwohl die Eltern ihm eine Ausbildungsstelle besorgten, rutscht er ab. Er freundet sich mit der Fixerin Natalie an, die ihn tief in die Abhängigkeit zieht.
Andy zieht von Zuhause aus, fängt an sich Heroin zu spritzen und wird abhängig. Er zieht sich von seiner Schwester zurück und schmeißt auch seine Lehrstelle.
Simone weiß nicht wie sie ihrem Bruder helfen soll, weiß nicht, was mit ihm vorgeht, und versteht die Welt nicht mehr, als ihr geliebter Bruder ihr sagt, dass sie ihn nervt.
Als Andys Eltern erkennen wie schlecht es um ihren Sohn steht, ist es beinahe schon zu spät. Sie ziehen die Notbremse und tun das Einzige, was ihnen noch bleibt: Sie zeigen ihren Sohn bei der Polizei an.
Andy entscheidet sich für den Entzug. Er verabschiedet sich von Simone, die beiden haben langsam wieder ein besseres Verhältnis zueinander. Simone wurde von ihrem Bruder vor ein Dilemma gestellt. Sie wollte ihm helfen, konnte ihn aber nicht an ihre strengen Eltern verraten. Und sie weiß, dass ihr Bruder, trotz der Entscheidung für den Entzug noch einen langen Weg vor sich hat.



Das könnte auch interessant sein: Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher, Woyzeck von Georg Büchner, oder Gefährliche Liebe von Susan Andersen

1 Kommentar:

  1. Ich veröffentliche gerne Kommentare, wenn sie frei von Schimpfwörtern bleiben. Außerdem wäre eine begründete, negative Kritik von Vorteil. Danke für das Verständnis!

    AntwortenLöschen