Montag, 30. Juni 2014

Inhaltsangabe: Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher

Inhaltsangabe: Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher

„Es brauchte nicht viel, um Hannah in den Selbstmord zu treiben. Es braucht unendlich viel, um mit ihrem Tod leben zu können.“

„Tote Mädchen lügen nicht“ das ist einer der ersten Sätze, die Clay hört, als er sich die Kassetten seiner toten Schulkameradin Hannah Baker anhört. Jay Asher beschreibt in seinem Roman, wie sich das jugendliche Mädchen (etwa 17 Jahre alt) Hannah Baker umbringt. 13 Menschen haben ihren Anteil am Selbstmord des Mädchens, und einer davon ist Clay, er kriegt die Kassetten zwei Wochen nach dem Tod von Hannah. Er ist schockiert, als er erfährt, dass er eine Mitschuld an ihrem Tod tragen soll, und umso schockierter ist er, als er erfährt, wer alles eine Teilschuld an ihrem Selbstmord trägt.

ab 13 Jahren



Das könnte auch interessant sein: Veronika beschließt zu sterben von Paulo Coelho, Cold Turkey von Angelika Mechtel oder Weg der Träume von Nicholas Sparks

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen