Samstag, 21. März 2015

Inhaltsangabe: Zerstörter Traum vom Ruhm von Heinz G. Konsalik

Inhaltsangabe: Zerstörter Traum vom Ruhm von Heinz G. Konsalik

In Heinz G. Konsaliks Roman „Zerstörter Traum vom Ruhm“ geht es um den Drogisten und Schriftsteller Franz Schuster, der sich mit Künstlernamen Franz von Poltecky nennt. Obwohl seine Manuskripte immer ungedruckt von allen möglichen Verlagen zurückkommen, gibt er nicht auf, und eines Tages zahlt sich seine Ausdauer aus. Er erhält die Chance, wenn er 14.000 DM inverstiert, dass einer seiner Filme gedreht werden könnte. Da er mit seinem Gehalt eine solche Summe nicht aufbringen kann, kommt er auf die Idee, eine reiche Frau zu heiraten, die ihm seinen Film finanziert.

Auf seine Heiratsannonce antworten im etliche Frauen, darunter Carola, Erna und Martina. Franz beschließt, sich mit diesen drei Frauen zu treffen. Als alle drei Frauen von Polteckys Plänen erfahren, geben sie ihm bereitwillig ihre Ersparnisse. Er investiert das ergaunerte Geld in seinen Film, doch dann stellt sich heraus, dass er betrogen wurde, und sein Investment verloren ist. Poltecky bekommt von zwielichtigen „Agenten“ Geld angeboten, dass er nicht annimmt, aber durch diese Machenschaften, gerät er in den Fokus der Polizei, für die er aussagen muss, allerdings kommt dabei raus, dass er sich als Heiratsschwindler betätigt hat. Poltecky wird angeklagt, doch ein Bankier versucht ihn mit allen Mitteln vor dem Gefängnis zu bewahren, denn auf dessen Tochter übt er eine Faszination aus. Da die junge Julia im Rollstuhl sitzt, tut ihr Vater alles, um seine Tochter lächeln zu sehen.



Das könnte auch noch interessant sein: Küssen auf eigene Gefahr von Susan Andersen, Glückskekse von Anne Hertz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen