Samstag, 21. Februar 2015

Rezension: Zerstörter Traum vom Ruhm von Heinz G. Konsalik

Rezension: Zerstörter Traum vom Ruhm von Heinz G. Konsalik

Die Inhaltsangabe zu Heinz G. Konsaliks Roman „Zerstörter Traum vom Ruhm“ findet ihr oben.
Obwohl es vermutlich nicht schadet einen Kultautor der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts mal gelesen zu haben, muss es nicht unbedingt „Zerstörter Traum vom Ruhm“ sein, denn der Roman wirkt sehr konstruiert, wie Poltecky selbst sagt, seine Erlebnisse eignen sich als Stoff für einen Roman oder einen Film. So gewinnt der Roman schon mal keinen Preis für Wirklichkeitstreue.
Ansonsten ist der Roman recht lustig, kurzweilig und interessant, obwohl man merkt, dass der Roman aus den 1980ern stammt, denn die Sprache und der Stil sind schon ein wenig älter. Ansonsten kann man den Roman „Zerstörter Traum vom Ruhm“ von Heinz G. Konsalik lesen, obwohl man nicht mehr als einen kurzweiligen Roman erwarten darf. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen