Freitag, 8. Mai 2015

Inhaltsangabe: Detektiv Conan Band 3 von Gosho Aoyama

Inhaltsangabe: Detektiv Conan Band 3 von Gosho Aoyama

Der dritte Band der Detektiv Conan Reihe von Gosho Aoyama beginnt mit einem Mord auf einem Schiff in einem abgeschlossenen Raum. Der Kopf des Hatamotos Clans wird ermordet in seiner Kabine aufgefunden. Im Clan herrschen allerlei Uneinigkeiten und jeder beschuldigt jemand anderen der Mörder zu sein. Als dann noch ein weiterer Mord geschieht, spitzt sich die Lage zu. Kogoro muss die Morde schnell aufklären, aber leider gibt es nicht genug Hinweise. Als dann auch noch der Enkel vom Oberhaupt der Familie angegriffen wird, wird Conan bald klar, wer der Täter ist. Mithilfe seines Stimmverzerrers und seiner Uhr, die Betäubungspfeile abschießen kann, klärt Conan die Morde auf, indem er Kogoro betäubt und mit seiner Stimme den Tathergang erklärt.
Kurz darauf stolpert ein Chirurg mit einem Stapel Spielzeug auf dem Arm in die Detektei. Er bekommt jeden Monat eine Million Yen geschickt und das schon seit etwas mehr als zwei Jahren, zusätzlich zu dem Geld bekommt er noch Spielzeug geschickt. Als der Mann dann auch noch einen Brief erwähnt wird der Fall immer mysteriöser. Conan, Ran und Kogoro sehen die alten Akten des Chirurgen durch. Conan kommt auf die Idee, das der Chirurg vor einiger Zeit einen kleinen Jungen, einen Patienten verlor, dessen Vater sich nun an ihm rächen will. In letzter Sekunde bemerkt der Mann, welchen Fehler er beinahe getan hätte, deshalb lässt er von seinem Plan ab.

Als Ran Conan auf die Schliche zu kommen droht, ruft Professor Agasa mit Shinichis Stimme bei Ran an und schafft es so ihre Bedenken zu zerstreuen.





Hier geht es zum ersten Band, zum vierten und zum fünften Band

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen