Montag, 17. August 2015

Inhaltsangabe: Die Kindermörderin von H. L. Wagner

Inhaltsangabe: Die Kindermörderin von H. L. Wagner

In H. L. Wagner Trauerspiel „Die Kindermörderin“ geht es um eine junge Frau namens Evchen Humbrecht und Lieutenant von Gröningseck. Besagter Lieutenant wohnt bei Humbrechts im Haus. Er hat ein Auge auf die 18-jährige Tochter des Hauses geworfen und lädt Mutter und Tochter zu einem Ball ein, obwohl Martin Humbrecht, Vater und Ehemann der beiden Frauen nicht damit einverstanden ist.
Nach dem Ball nimmt er Mutter und Tochter in ein spärlich möbliertes Haus mit. Dort betäubt er Frau Humbrecht mit einem Schlafmittel und verführt das junge Mädchen in einer Kammer.
Er verspricht ihr sie zu heiraten sobald er Major ist. Einige Monate später lässt er ihr, nachdem er gehört hat, dass sie sich sehr zurückgezogen hat, ausrichten, dass er sich um sie sorgt und sie sich nichts anmerken lassen darf.
Von Gröningseck und von Hasenpoth sprechen darüber, dass sich von Gröningseck verändert hat. Von Hasenpoth möchte wissen, woran es liegt, dass sich sein Freund verändert hat und schließt, dass es an einer Frau liegen könnte. Von Gröningseck gesteht ihm, was er getan hat, denn von Hasenpoth gab ihm das Pulver für den Schlaftrunk der Frau Humbrecht ausgeschaltet hatte. Außerdem erzählt von Gröningseck, dass er die Absicht habe Evchen zu heiraten, was von Hasenpoth nicht gutheißt.
Eines abends sehr spät steht er plötzlich bei ihr vor der Tür und sagt ihr, dass er für zwei Monate verreisen müsse um einiges zu regeln, danach aber zurückkomme um sie zu heiraten.
In der Zwischenzeit bekommt Evchen einen Brief, der angeblich von von Gröningseck kommt, aber in echt von von Hasenpoth geschrieben wurde.
Evchen verzweifelt und schleicht sich aus ihrem Elternhaus. Heimlich bringt sie das Kind zur Welt, kann damit aber nicht umgehen und ermordet ihr Kind.

Einige Minuten später kommt ihr Vater – ihre Mutter ist inzwischen gestorben – zurück, kurz danach kommen der Magister und von Gröningseck, der von Hasenpoth Rache schwört.





Das könnte auch noch interessant sein: Die Marquise von O.... von Heinrich von Kleist, Irrungen, Wirrungen von Theodor Fontane und Woyzeck von Georg Büchner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen