Samstag, 12. Dezember 2015

Inhaltsangabe: Die Rose von Jericho von Sergio Bambaren

Inhaltsangabe: Die Rose von Jericho von Sergio Bambaren

"Glückliche Menschen sind dadurch glücklich geworden, daß [sic!] sie sich selbst akzeptiert und gelernt haben, sich so zu lieben, wie sie sind." S. 87
"Ein Programm zur Heilung des Gefühlslebens sollte ein elementarer Bestandteil des Wachstums eines jeden Menschen sein." S. 123

Der Autor Sergio Bambaren erzählt in seinem „indirekt autobiographischen“ Werk „Die Rose von Jericho“ die Geschichte dreier Figuren. Er erzählt von Michael, Carl und Alejandra, die alle drei Probleme mit ihrer geistigen Gesundheit haben und lernen müssen ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Carl und Alejandra sind Alkoholiker und der Autor verwendet die ersten Kapitel darauf, die Biographien seiner Figuren zu schildern und aufzuzeigen wie diese Krankheit, die zumindest bei Alejandra in ihren Genen schlummerte, bei ihnen ausbrechen konnte.
Carl und Alejandra mussten erst bei ihrem absoluten Tiefpunkt ankommen um um Hilfe bitten zu können. Sie werden zu den AA also den Anonymen Alkoholikern geschickt. Dort müssen sie verstehen lernen, dass sie krank sind, dass sie ihre eigene Spiritualität entdecken müssen um sich von ihrer geistigen Krankheit befreien zu müssen. Sie lernen, dass sie ihr Leben lang krank sein werden, dass sie aber, wenn sie einem Gott, wie sie ihn verstehen, vertrauen müssen um geheilt werden zu können. Carl und Alejandra lernen, dass sie einen Tag nach dem anderen bewältigen müssen um für den Rest ihres Lebens glücklich und gesund sein zu können. Mithilfe des Programms der zwölf Schritte finden sie zurück in ein „normales“ Leben.

Am Ende kommt eine neue Figur hinzu. Michael hat einen guten Job, eine gute, hübsche Ehefrau und drei wundervolle Kinder, doch er fühlt sich von diesem Leben mehr und mehr eingesperrt und beginnt abends nach der Arbeit in Bars zu gehen und dort mit fremden Frauen zu flirten. Irgendwann kann er der Versuchung nicht mehr widerstehen und er betrügt seine Frau mit einer Kollegin. Als er erkennt, dass er einen Fehler gemacht hat und dass er damit sein Leben zerstört haben könnte, versucht er sein Leben mithilfe der zwölf Schritte wieder in Ordnung zu bringen. Michael erkennt, dass er ein Problem hat, dass er seinen absoluten Tiefpunkt erreicht hat und dass er nur mithilfe der zwölf Schritte wieder ein gesundes Leben führen kann. Dazu gehört, dass er seiner Frau gestehen muss, was er getan hat. Er überlässt es ihr sich zu entscheiden, ob sie ihm jemals verzeihen kann und ob sie die Ehe mit Michael retten kann. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen