Freitag, 19. Februar 2016

Der kluge Knecht

Der kluge Knecht

'Es stört jede Frau, wenn man ihren Liebhaber bei ihr findet.' (S.81)

Öhm...ja, klar... Was soll ich dazu noch sagen? Okay, in dem Märe des Strickers geht es um eine Frau, die ihren Ehemann betrügt. Sie scheucht ihn jeden Morgen in der Früh aus dem Haus, kocht dann für ihren Liebhaber und lässt ihn rufen. Der Liebhaber niemand geringeres als der Pfarrer selbst, kommt, die beiden essen und genießen dann zusammen den Nachtisch im Schlafzimmer. Der Knecht des Hausherrn hat eine Vermutung, dass die Frau ihren Mann betrügt und kehrt zurück in das Haus. Als er nicht zurückkommt, kommt der Meister. Der Knecht möchte etwas essen, da er hungrig ist und beginnt seinem Meister, der sich zu ihm gesetzt hat, eine allegorische Geschichte zu erzählen. Letztendlich schließt er damit, dass der Pfarrer unter der Bank sitzt.
Tja, da hat es der Dame des Hauses wohl nichts gebracht, dass sie ihren Mann aus dem Haus scheuchte. Welche Frau findet es schon gut, wenn ihr Ehemann ihren Liebhaber bei ihr findet? Die wenigsten wohl.
Dieses Zitat habe ich rausgegriffen, weil ich es einfach lustig überspitzt und gleichzeitig so pointiert treffend fand. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen