Sonntag, 10. April 2016

Inhaltsangabe: Detektiv Conan Shinichi Edition von Gosho Aoyama

Inhaltsangabe: Detektiv Conan Shinichi Edition von Gosho Aoyama

In diesem Sammelband geht es um Shinichi, der im ersten von von den mysteriösen Männern in Schwarz geschrumpft wird. Shinichi ist mit seiner Jugendfreundin Ran im Tropical Land, dort beobachten sie einen Mord, den Shinichi mit Bravur auflöst. Auf dem Heimweg trifft er die Männer in Schwarz, die sich verdächtig verhalten, er verfolgt sie und wird von ihnen entdeckt. Mithilfe eines mysteriösen Gifts verwandelt sich sein Körper zurück zu dem eines 6-Jährigen.
Heiji Hattori kommt nach Tokio um seinen Konkurrenten, den Meisterdetektiv Shinichi Kudo zu treffen und sich mit ihm zu messen. Er klopft an die Tür der Detektei Mori, weil es Gerüchte gibt, dass Ran in heimlichen Kontakt mit Shinichi steht, der seit einigen Monaten von der Bildfläche verschwunden ist. Die drei Detektive werden zu einem Fall in das Haus einer reichen Familie gerufen. Dort sollen sie eigentlich die Freundin des Sohnes unter die Lupe nehmen, allerdings ereignet sich direkt vor ihren Augen ein Mord in einem abgeschlossenen Raum. Nur müssen Conan alias Shinichi, Heiji und Kogoro beweisen was sie drauf haben, denn sowohl der Butler als auch der Sohn und seine Freundin und der Vater des Verstorbenen sind verdächtig. Letztendlich war nur einem der Mord möglich. Nachdem Heiji seine Lösung präsentiert und der vermeintliche Mörder gestanden hat, taucht plötzlich Shinichi am Tatort auf. Aber wie ist das möglich? Das fragt sich auch der ungeladene Gast selbst, denn dieser kann sich seine kurzfristige Rückverwandlung auch nicht erklären.
Ran fährt mit ihrem Vater und den Detective Boys in Urlaub, allerdings schläft sie auf dem Flug ein und träumt von ihrer Reise mit Shinichi. Damals löste er seinen ersten Fall an Bord eines Flugzeugs. Ein Mann wird erstochen auf der Toilette aufgefunden. Mit einem Eispickelähnlichen-Gegenstand wird der Mann ins Genick gestochen, sodass er erstickt. Vier Leute sind auf die Toilette gegangen, zwei davon sind mit dem Verstorbenen reisende Kollegen, ein Sitznachbar und ein vermeintlich Fremder. Selbst nach zwei Leibesvisitationen und einer ausführlichen Durchsuchung des Handgepäcks wurde keine Tatwaffe gefunden. Doch Shinichi löst den Fall nicht nur mit Bravur, auch findet er das Motiv für den Fall heraus und so endet das Debüt in den Lüften.
Im letzten Fall vermutet Ran, dass Shinichi und Conan die selbe Person sind. Als Ran einige Tage später in einem Theaterstück in der Schule auftritt, soll ihr Verdacht zerstreut werden. Heiji, verkleidet als Shinichi gibt sich allen zu erkenne. Allerdings fliegt seine Fassade schnell auf, dennoch taucht plötzliche jemand auf, der behauptet Shinichi zu sein, aber das kann ja nicht sein, denn im Publikum saß außerdem noch Conan. Jetzt muss der Giftmord des Mannes aus dem Publikum aufgeklärt werden. Shinichi löst den Fall zwar schnell auf, allerdings muss jetzt verhindert werden, dass die Schüler, die dem Schauspiel beiwohnten, davon erzählen. Shinichi lädt Ran in ein Restaurant ein. Irgendetwas wichtiges will er ihr erzählen, aber bevor er endlich mit der Sprache herausrückt, ereignet sich ein Mord. Und natürlich kann es Shinichi nicht lassen mitzumischen. Dann spürt er plötzlich, dass seine Rückverwandlung bevorsteht. Er kann zwar den Fall noch auflösen, aber er kann sich nicht mehr Ran offenbaren. Die, wütend auf den verschwunden Shinichi, futtert sich mit Conan durch die Dessertkarte.

Und damit endet der Sammelband um Shinichi Kudo. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen