Dienstag, 24. Mai 2016

Inhaltsangabe: 19 Die drei Wünsche

Inhaltsangabe: 19 Die drei Wünsche

Ein Mann fand, dass es Gott nicht gut genug mit ihm meinte, sodass er betete, dass Gott ihn reich machen möge. Ein Engel erscheint ihm und gewehrt ihm drei Wünsche. Der Engel warnt ihn aber, dass ihm die drei Wünsche nichts nützen würden, denn aufgrund seiner Dummheit werde er am Ende genauso viel besitzen wie er jetzt besitzt. Dies will er nicht glauben, sodass er die drei Wünsche gerne annimmt. Da die Frau aber mit ihm betete, will sie einen der Wünsche für sich haben, was ihr der Mann gestattet. Die Frau wünscht sich sofort ein Kleid, dass schöner ist als alle anderen Kleider, die jemals gefertigt und getragen wurden. Sofort trägt die Frau das Kleid. Der Mann, überhaupt nicht zufrieden mit dem Wunsch seiner Frau, wünscht sich sofort, dass sie das Kleid im Leibe tragen soll. Dies fügt der Frau große Schmerzen zu und sie beschwert sich darüber bei ihren Verwandte. Diese drohen dem Mann, er solle seine Frau befreien oder sie werden sie rächen.
Am Ende: haben Mann und Frau genauso wenig wie zuvor, die drei Wünsche nützten ihnen überhaupt nichts und sie gehen leer aus. Beiden wird die Schuld daran angelastet, denn sie verhielten sich beide falsch.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen