Donnerstag, 2. März 2017

Feh 
 
Das Substantiv „Feh“ ist mir auch nicht einfach so in meinem normalen Alltag über den Weg gelaufen, sondern es hoppelte mir über den Weg als ich ein anderes Wort im Kluge nachschlug. Und damit sind wir auch schon bei der Wortbedeutung angelangt, naja fast zumindest. Ein Feh ist kein Fabelwesen, das mit einem Zauberstab durch die Lüfte fliegt und Glitzer verteilt, sondern ein weißes oder graues Eichhörnchen, das aus Sibirien kommt oder eben aus Nordwesteuropa kommendes, entweder lang- oder kurzhaariges Pelztier. Nennt mich die Königin der Überleitungen.
Das ist keine besonders präzise Beschreibung, die ich aus Duden-online entnommen habe, aber die Beschreibung, die ich im Kluge las, klang eigentlich recht eindeutig. Da stand, dass „Feh“ ein sibirisches Eichhörnchen sei. Ich bin zwar relativ sicher, dass ich dieses Wort nicht in meinem aktiven Wortschatz verwenden werde, aber ich finde es klingt doch trotzdem ganz gut, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen